Die Genossenschaft mit Spareinrichtung

Die Genossenschaft mit Spareinrichtung

Es geht voran in der Potsdamer Mitte. Für das Karree zwischen Friedrich-Ebert-Straße, Erika-Wolf-Straße, Alter Markt und Anna-Zielenziger-Straße hat im Beisein von Oberbürgermeister Mike Schubert und dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Pete Heuer am 14. Juni 2021 die Grundsteinlegung stattgefunden.

b_250_250_16777215_0_0_images_stories_aktuell_news_pom2021_benjamin_maltry_mg_4303.jpg
Foto: Benjamin Maltry

Die Wohnungsgenossenschaft „Karl Marx“ Potsdam eG und die PWG 1956 eG sind für 80 % der zubebauenden Fläche in diesem Karree, dem Block III, zuständig. Mit der Rekonstruktion der historischen Straßenzüge und den sogenannten Leitbauten, deren Fassaden dem historischen Original möglichst nahe kommen, wird die Potsdamer Mitte wieder erlebbar sein. Die PWG 1956 eG errichtet auf zwei Flächen (Anna-Zielenziger-Str. 6, 7 sowie Alter Markt 3 / Anna-Zielenziger-Straße 1-3 insgesamt 28 familiengerechte Wohnungen, Geschäfte sowie gastronomische Einrichtungen und Räume für Bildungs- und Kultureinrichtungen. Der Baufortschritt wird in den nächsten Monaten mit Beginn des Hochbaus für jeden interessierten Potsdamer und Gast sichtbar werden. Und die Bauherren sind weiterhin optimistisch, dass bis Ende 2023 das gesamte Quartier fertiggestellt werden kann.

Weitere Bilder von der Grundsteinlegung sowie von der Baustelle finden Sie in unserer Bildergalerie.

Die Märkische Allgemeine und die Potsdamer Neuesten Nachrichten berichteten ebenfalls über die Grundsteinkegung:

Märkische Allgemeine, 15. Juni 2021

Potsdamer Neueste Nachrichten, 15. Juni 2021